RCA an den Swiss Rowing Indoors 2018 in Zug

Am Samstag fanden die Swiss Rowing Indoors, die Schweizermeisterschaften im Ergometerrudern, statt. Neben den Langstreckentests geben diese ein erstes Mal Aufschluss darüber, wie erfolgreich die Saisonvorbereitung über den Winter war. So traf sich die Schweizer Rudergemeinschaft in der Stadthalle in Zug, wo 40 Ergometer darauf warteten, ihre Athleten an deren Grenze zu bringen. Daneben gab es noch diverse Ergometer zum Ein- und Ausrudern und natürlich auch einen Essensstand für die zahlreichen Zuschauer. Um die Rennen spannend zu gestalten, wurde wiederum der Rennverlauf auf eine grosse Leinwand projiziert.
Natürlich war auch der Ruderclub Aarburg mit einem Aufgebot vertreten. Eine Juniorin und fünf Junioren nahmen an den Wettkämpfen teil, begleitet von etwa zehn Zuschauern, welche die Aarburger natürlich lauthals anfeuerten.
58 Athleten umfasste das Rennen der U15-Junioren. Einer davon ist Simon Uske. In einem starken Rennen positionierte er sich zuerst auf Podestkurs, bevor er sich dann noch zwei Kontrahenden geschlagen geben musste und in 3:31.1 Minuten auf dem genialen fünften Platz ins Ziel fuhr. Herzliche Gratulation für dieses Glanzresultat!
Nadja startete im ersten Lauf der Kategorie der U17-Juniorinnen. Dort erreichte sie den 6. Zwischenrang was in der Endabrechnung mit Rang 33 von 56 Teilnehmern einen guten Platz im Mittelfeld ergab.
Bei den U17-Junioren waren gleich vier Aarburger am Start. Im ersten von drei Läufen fuhren Cyrill und Lucas mit. Cyrill konnte diesen Lauf gewinnen und Lucas kam auf den dritten Zwischenrang. In der Endabrechnung reichte es dann für die Plätze 50 und 64 von 79 Teilnehmern. In der zweiten der drei Serien starteten Diego und Daniel. Diego konnte sich nach diesen beiden Läufen mit einer Zeit von 5:19.8 Minuten über den 5. Zwischenrang freuen, Daniel fuhr auf den 19. Zwischenrang. Im Endergebnis resultierte der Rang 37 für Diego und 53 für Daniel.
Schweizermeisterin bei den Juniorinnen wurde Jana Nussbaumer vom See-Club Zug in 7:11.2 Minuten. Bei den Junioren triumphierte Kai Schätzle vom Ruderclub Reuss Luzern in 6:09.0 Minuten.
Auch Rennen für die Leichtgewichte standen auf dem Programm. Dieses Gewann bei den Frauen Frédérique Rol, welche in 7:09.5 Minuten auch gleich eine neue Schweizer Rekordzeit aufstellte. Bei den leichten Männern gewann Fiorin Rüedi vom Grasshopper Club Zürich in einer Zeit von 6:12.1 Minuten.
In der offenen Kategorie der Frauen siegte Jeannine Gmelin überlegen in 6:51.9 Minuten und verbesserte damit ihren eigenen Schweizer Rekord um eine Sekunde. Mit aufs Podest ruderten Valerie Rosset und Andrea Führholz.
Bei den offenen Männern entfachte bei Rennhälfte ein enger Kampf um den Sieg zwischen Barnabé Delarze von Lausanne-Sports Aviron und Markus Kessler vom Ruderclub Schaffhausen. In einer Zeit von 5:52.2 Minuten und einem Vorsprung von einer halben Sekunde setzte sich schliesslich Delarze durch und Gewann den Meistertitel. Mit etwa fünf Sekunden Rückstand komplettierte Roman Röösli das Podest.
Der Nachwuchs vom RCA konnte sehen, wo sie im Vergleich zu ihrer Konkurrenz stehen und gute Resultate herausrudern. Damit können wir zuversichtlich auf die kommende Saison blicken und freuen uns bereits auf die ersten Rennen.
Bilder zum Anlass können unter diesem Link in der Galerie gefunden werden.


Simon Uske überzeugt mit einem hervorragenden fünften Platz bei den U15-Junioren.
zurück zur Übersicht