RC Aarburg in Cham erfolgreich

Bei schönstem Wetter und besten Wasserbedingungen konnte in Cham die dritte Regatta in dieser Saison durchgeführt werden. Im Ganzen waren 1100 Mannschaften gemeldet. Der RC Aarburg nahm mit fünf Junioren und einer Juniorin an der Regatta teil.

Das erste Rennen für den RC Aarburg bestritten die Gebrüder Daniel und Lucas Eschbach aus Oftringen. Es war ihr erstes Rennen in dieser Besatzung im Doppelzweier bei den U 17 Junioren. In dieser Kategorie waren insgesamt 34 Mannschaften gemeldet. Dani und Lucas fuhren in der vierten Serie auf den dritten Platz und konnten sich so für den C-Final qualifizieren. Der Abstand zu den schnellsten ist leider noch etwas zu gross.

Bei den Einern waren total 33 Boote gemeldet und für den RC Aarburg fuhren zwei Boote mit. Die Ruderer in dieser Kategorie waren Cyrill Krattinger aus Oftringen und Gero Kleindienst aus Zofingen. Gero steigert sich von Rennen zu Rennen und kommt immer näher an die Spitze. Er erreichte den vierten Rang und durfte am Sonntag im C-Final starten. Auch Cyrill erreichte in seiner Serie den vierten Rang. Jedoch war seine Zeit etwas schlechter und er erreichte dadurch nur den F-Final vom Sonntag.

Die Doppelvierer-Besatzung war Gero Kleindienst, Lucas Eschbach, Daniel Eschbach und Cyrill Krattinger. Auch in dieser Kategorie war das Teilnehmerfeld sehr gross mit insgesamt 13 Booten am Start. Die Mannschaft fuhr ein tolles Rennen. Leider fehlte der Schlusssport und sie erreichten in ihrer Serie nur den vierten Rang. Dieses Resultat reichte für das B-Finale am Sonntag.

Am Sonntagmorgen startete Nadia Weber aus Rothrist im Einer der U17-Juniorinnen. In dieser Kategorie waren total 36 Boote gemeldet. Es war ihr erstes Rennen über 1500 Meter und Nadia fuhr sehr gut, und erreichte in ihrer Serie den vierten Rang.  

Im Doppelzweier der U17-Junioren starteten zwei Aarburger Boote. Die Besatzungen waren Daniel und Lucas Eschbach (Oftringen) und Diego Ryf (Trimbach) und Cyrill Krattinger (Oftringen). Der Doppelzweier Eschbach/Eschbach konnte leider nicht an das gute Rennen vom Samstag anknüpfen. Sie palzierten sich im C-Final nur auf dem dritten Rang und das war eine kleine Enttäuschung. Der Doppelzweier mit Diego Ryf und Cyrill Krattinger siegte! Sie fuhren ein sehr beherztes Rennen und mit sehr hoher Kadenz und einer guten Schlusszeit, das macht Freude.

Im Einer der U17-Junioren konnte Gero Kleindienst nochmal zeigen was in ihm steckt. Er platzierte sich auf dem guten zweiten Rang im C-Final. Diego Ryf fuhr sein erstes Einer-Rennen und erreichte nur den vierten Rang im F-Final.

Gespannt war man auf das Rennen im Doppelzweier bei den U15 jährigen. Dort fuhr man erstmals eine Renngemeinschaft mit Simon Uske (Olten) und Hendirk Angehrn (Basler Ruderclub). Die zwei Jungs fuhren einem klaren Start-/Zielsieg entgegen und erreichten eine sehr gute Zeit.

Das letzte Rennen für die Aarburger fuhren der Doppelvierer mit Gero Kleindiest, Daniel Eschbach, Lucas Eschbach und Cyrill Krattiger im B-Final. Sie zeigten ein sehr gutes Rennen mit tollem Einsatz und guten Zwischenspurten. Im Ziel lagen sie auf dem dritten Rang mit einer guten Zeit. Solche Resultate lassen hoffen.

Das nächst Rennwochenende ist am 9. + 10. Juni 2018 in Sarnen.


Diego Ryf und Cyrill Krattiger konnten ihr Rennen gewinnen!

Simon Uske fuhr in der Renngemeinschaft mit Hendirk Angehrn vom Basler Ruderclub einem klaren Start-Ziel-Sieg entgegen.
zurück zur Übersicht