RC Aarburg überzeugte in Varese (It)

Über die Auffahrt organisierte Lugano Rowing Events die Saisoneröffnungs-Regatta des SRV in Varese (Italien). Der Ruderclub Aarburg nahm mit acht Athleten teil.

Marcel Härdi startete als erster Aarburger bei den Männern im Skiff. Nach einer längeren Trainingspause wegen den Abschlussprüfungen erreichte er die neuntbeste Zeit, damit erreichte er den B- Final, wo er am Sonntag ein überzeugendes Rennen fuhr und die Silbermedaille gewann.

Bei den 17/18 Junioren  im Doppelzweier dominierten Stephan Baschung und Philipp Oeggerli den Vorlauf klar und erreichten den A- Final. Am Sonntag fuhren sie ein tadelloses Rennen und belegten hinter dem mit Kaderathleten vom Schweizerischen Ruderverband besetzten Boot den hervorragenden zweiten Platz.

Im Doppelzweierrennen bei den 17/18 Juniorinnen gingen Fiona Welti und Manuela Rüegger in der Renngemeinschaft Erlenbach/Aarburg an den Start. Sie erreichten im Vorlauf den 3. Rang  am Sonntag kämpften sich im in einem harten Rennen auf den guten 5.
Rang im A-Final.

Gleich zwei Boote starteten bei den 15/16 Junioren im Doppelzweier für den RC Aarburg. Es waren dies Eric Grepper  und David Uske, die sowohl am Samstag im Vorlauf, als auch am Sonntag im A- Final brillierten und die ersten Ränge erreichten. Alex Hönger mit Andreas Baschung wurden im Samstags-Rennen Zweite und mussten sich am Sonntag wegen einem hauchdünnen verpassten dritten Rang mit dem 4. Rang zufrieden geben.

Gemäss Trainer Roger Grepper überzeugten alle Athleten in ihren Rennen und könnten auf ihre Leistungen stolz sein. So wurde die Heimfahrt nach Aarburg mit 13 Medaillen angetreten und nicht einmal der dreistündige Stau vor dem Gotthard störte die gute Stimmung.

Das nächste Rennwochenende ist der 6. + 7. Juni in Sarnen.

(Bild folgt) Hinten von Links: David Uske, Alex Hönger, Philipp Oeggerli und Stephan Baschnung.
Vorne von links: Andreas Baschung, Eric Grepper, Manuela Rüegger und Fiona Welti ( RC Erlenbach).